CARF Highlight-Serie „Durchbruchfunktion komplett überarbeitet“

Die Durchbruchfunktion ist komplett neu programmiert, wobei die Oberfläche ähnlich gestaltet wurde.

  • Nun „freies“ Platzieren von Durchbrüchen möglich
  • Funktionen für die Zuweisung/Prüfung von CARF-Flächen für die Höhenvermassung implementiert
  • Beschriftungsfunktion wurde erweitert

Durchbruch „frei“ platzieren

  • (1) Option wählen
  • (2) Über diesen Button Funktion zur Auswahl der Raumfläche starten
  • (3) In die Fläche klicken (Umrandung wird markiert)
  • (4) Informationen aus der Fläche werden übernommen und gefixt (Haken)

Nach dem Klick auf „Anwenden“ öffnet sich folgender Dialog. Nun ist wie folgt vorzugehen:

  • (1) Bezugspunkt am Durchbruch bestimmen
  • (2) Z-Lage und Drehung einstellen
  • (3) X/Y-Lage festlegen (Einfügepunkt bestimmen, ggf. mit AccuDraw Lage anpassen)
  • (4) Platzierter Durchbruch

Die Z-Lage bzw. der Abstand zur Decke wurde auch korrekt übernommen.

Zuweisung und prüfen von CARF-Flächen

Da sich Wanddurchbrüche generell außerhalb von Raumflächen befinden, müssen Raumzuweisungen einmalig vorgenommen werden. Das geschieht in der Regel beim Platzieren. Mit der neuen Funktion lassen sich diese Zuweisungen prüfen bzw. ändern. Die Zuweisung ist die Voraussetzung für die Höhenvermassung.

Mit Hilfe der neuen Funktionen können:

  • (1) Flächen erkannt und aktiv gesetzt werden
  • (2) Die aktive Fläche einer Auswahl von Durchbrüchen zugewiesen werden
  • (3) Alle Durchbrüche zeigen, die der aktiven Fläche zugewiesen wurden
  • (4) Aus einem Durchbruch die Fläche auslesen und aktiv setzen

Beispielhaft die Kontrolle der Durchbrüche zur aktiv gesetzten Fläche.

  • (1) Funktion starten
  • (2) Fläche wählen (Fläche wird markiert dargestellt und aktiv gesetzt)
  • (3) Dialog mit Information zur Flächenbezeichnung und Anzahl der zugehörigen Durchbrüche
  • (4) Durchbrüche werden ausgewählt

Erweiterte Beschriftungsfunktion

Die erweiterte Beschriftungsfunktion bietet folgende Möglichkeiten:

  • (1) Daten werden aus dem Durchbruch ausgelesen und aktiv gesetzt.
    Möchte man ggf. die Festlegungen am Durchbruch überschreiben, dann ist vor der Wahl des Durchbruchs eine Einstellung zu treffen und der Haken zu setzten. Damit werden die Einstellungen am Durchbruch überschrieben.
  • (2) Maßstab und Set ist direkt zu wählen
  • (3) Einstellung der Einheit für die Höhenbeschriftung
  • (4) 2ter Klick ist implementiert, wichtig für direkt übereinander liegende Durchbrüche