aurivus – starker Partner für Umwandlungen von Punktwolken in intelligente Objekte

Die aurivus GmbH wurde im Oktober 2019 in Ulm gegründet. Das Startup trainiert neuronale Netze, um Punktwolken von Lasermessungen in digitale Gebäudemodelle umzuwandeln. aurivus ist eine Ausgründung der Universität Ulm, aus dem Institut von Prof. Dietmayer, der für seine Forschung im autonomen Fahren bekannt ist.

Die Software von aurivus richtet sich an Kunden aus der Bau- und Architekturbranche, die ihre 3-D-Gebäudemodelle effizienter erstellen möchten. Im ersten Schritt erstellt aurivus Objekte aus den Punktwolken, um schneller bei den Modellierungsarbeiten zu sein.

Aktuell beschäftigt aurivus sechs Mitarbeiter, die sich um die verschiedenen Bereiche der Unternehmensentwicklung und den Ausbaus des Produkt-Portfolios kümmern. Ende 2020 erfolgte die Pilotkunden-Testphase, die positiv mit den ersten Aufträgen abgeschlossen werden konnte.

Fakten im Überblick:

  • Berechnungsprogramm mit künstlicher Intelligenz (KI)
  • Erzeugt neuronale Netze
  • Erkennt an der Struktur die Objekte über KI
  • Punktwolke wird für den Anwender nutzbar
  • Nutzung alle Arten von Punktwolken (strukturiert, unstrukturiert)
  • Erkennung von:
    Architekturobjekten (Wand, Decke, Fenster, Tür…)
    Objekte Innenbereich (Tisch, Stuhl, Schrank…)
    Sanitärobjekte (WC, Waschbecken…)
     
  • Unterscheidet nach Klassen (eine Wand, eine Tür, drei WC`s…)
  • Plugin in CAD zur einfachen Bearbeitung

Das Ergebnis:

Online-Vorführung am 16.06.2021 von 10:00-10:30 Uhr

Schauen sie sich die Vorteile an und melden sie sich per E-Mail direkt über web@aurivus.com für unser Vorführung an.

Mehr zu aurivus finden Sie hier!