CARF Highlight-Serie “CARF Zellen aus Pseudozellen erstellen – Beispiel Elektro”

In der Elektrotechnik kommt es oft vor, dass die zur Verfügung gestellten Daten nur als 2D Zelle bzw. Pseudozelle in einer DWG Datei vorliegen. Häufig besitzen diese Bauteile Sachdaten (AutoCAD Attribute).

Die Funktion “CARF-Zellen” ermöglicht aus Pseudozellen “intelligente” CARF Zellen zu erstellen und dabei die Informationen aus den Sachdaten mit zu übergeben.

Bei der Übernahme der Sachdaten stehen zwei Optionen zur Verfügung:

a) Übernahme der Sachdaten ohne Attribut Mapping

Der Inhalt aller Sachdatenfelder wird übernommen. Die Bezeichnung des CARF Attributes ist gleich der Bezeichnung des Sachdatenfeldes, wird aber mit dem Präfix ‚AC_‘ versehen. Diese Attribute sind in der Standard Datenmaske nicht sichtbar!

b) Übernahme der Sachdaten mit Attribut Mapping

Über eine Mapping-Datei werden die Sachdatenfelder den CARF Attributen zugeordnet und der Inhalt übergeben.

Elemente-ID der AutoCAD Zellen/Pseudozellen

Für eine nachträgliche Übergabe von Daten an die erstellten CARF Zellen (z.B. Planer hat die Inhalte der Sachdaten geändert oder ergänzt), wird für beide Varianten die Elemente-ID der AutoCAD Zellen/Pseudozellen automatisch mit übergeben.

Das CARF Attribut ist AC_ID benannt.

Erstellen der CARF Zelle

Nach der Auswahl einer zu konvertierenden Zelle, wurden z.B. alle Objekte mit gleicher Geometrie und Attribuierung ausgewählt. Hier Leuchten mit Typ L1

Nach der Konvertierung/Erstellung der CARF Zelle stehen die übergebenen gemappten Sachdaten, direkt als Attribute zur Verfügung.